Donnerstag, 28. August 2014

Kurzer Rock-RUMS zum kurzen Sommerintermezzo

Man kann es kaum glauben, die Sonne lässt sich doch noch einmal kurz blicken. Deshalb wird nur kurz gebloggt und stattdessen das laue Wetter genossen. Genauso schnell wie der Post entstand auch der Rock. Wie immer Pi mal Daumen zugeschnitten aus dem Stöffchen, das partout beim letzten "Ich hol mir nur kurz mal Schrägband"-Besuch beim lokalen Stoffdealer nicht liegenbleiben wollte. Kurz ein Jersey-Bündchen dran, fertig ist der perfekte Sommer-Wohlfühl-Rock. Und da ich seit dem Geburtstag meiner Tochter im Blümchen-Rosetten-Rausch bin, musste aus einem Restefitzelchen noch kurz eine Anstecknadel dran, damit die Kombi noch besser passt. Die blasse Haut verdanke ich übrigens nicht diesem "Sommer", die ist immer so ;)

Ich hoffe, die anderen Rumserinnen haben auch ein paar Sonnenstrahlen abbekommen und geh mal hier Inspirationen kucken.

Dienstag, 26. August 2014

Lila Lavendel-Liebe

Die Provence - Urlaubsziel meiner Träume
Alle paar Jahre zieht es uns gen Süden Richtung Provence - Tiefenentspannung pur mit Wettergarantie und guter Laune. Sobald ich die ersten Lavendelfelder sehe, beginnt emotional sofort der Urlaub. Meist haben wir das Problem, dass die Lavendelblüte mitten zwischen Pfingst- und Sommerferien liegt, aber dieses Jahr hatten wir Glück, superspäte Sommerferien.
Für das Töchterchen mussten noch ein Sommerkleidchen her und was passt da besser als ein Kleid in der Farbe, die mich sofort tiefenentspannt? Ferienstimmung schon beim Nähen.
Basisschnitt ist das Hanami-Pattern von Straight Grain (Ich liebe diesen Blog!), abgewandelt mit herzförmigem Rückenausschnitt (unter den Haaren verdeckt geschlossen mit einem Kamsnap). Auch das Rockteil wurde massiv spontan umgestaltet: statt ein gerafftes Rechteck wurde ein Tellerrock im Vokuhil-Stil gewählt (Als Frisur in den 80ern die Krönung der Scheußlichkeit, an "Tante Käthe" mögen sich einige noch gut erinnern, sollte es Fußballfans hier geben. Als Rock liebe ich diese Form, mein Töchterchen sogar noch mehr).
Dazu ein kleiner Gürtel, Blüten zum Anklippen mit Kamsnaps, fertig ist das luftige Urlaubskleid. Dazu noch ein Haarreif, angefertigt wie die Vorgänger von hier.
Und warum das heute das Dienstagsprojekt ist? 
Bei der Bilderauswahl fürs Fotoalbum kam ich ins Träumen, da sich der August ja sehr herbstlich anlässt (ich hoffe, das Kleidchen passt nächstes Jahr noch oder der Frühherbst erbarmt sich). Und da kein Sonnentag in Sicht ist, überlege ich gerade, ob ich ein Jäckchen dazu nähen kann, Unterziehshirt und Strumpfhose passen nur mäßig zum Stoff, oder ob ich ein ähnliches Kleid mit langen Ärmeln und aus festerem Stoff nähe...Falls jemand Erfahrungen und Vorschläge zu Tellerröcken für Mädels in Cord/Jeans/...hat, ich wäre für Ideen dankbar!
Was tut sich sonst noch so am Creadienstag?
zu Beginn des Urlaubs waren wir der Lavendelblüte noch voraus


Vorne kurz - hinten lang
ein schöner Rücken... Mit herzförmigem Ausschnitt


Freitag, 8. August 2014

Ferienfreutag

FreutagFreutag - und das mal wieder ganz intensiv!
- Der Junior hat seine Polypen/Ohren-OP perfekt überstanden und tobt und kickt und hat Spaß.

- Die Ferien laufen sehr gut und entspannt an: 
- Freizeitpark, in dem ich selbst den Kleinen nicht  aus der Mini-Achterbahn bekam (und der eine Schnute zog, weil er nicht die Überschlagsbahn fahren durfte  (dumm: nicht schon für 3 1/2 -Jährige, sondern erst ab 8) und wir Traumwetter trotz gegenteiliger Vorhersage hatten - perfekte Kombi: viel Spaß mit null Wartezeit :)
- Klettergarten (Kommentar der 8jährigen Tochter: da will ich in 5 Jahren wieder hin, da darf ich dann alle Parcours mitmachen, nicht nur die einfachen... manchmal frag ich mich, warum das Töchterchen a) quasi null Angst hat und b) so sportlich ist - das hat sie NICHT von mir! Ich fand Klettergarten auch cool, aber kräftemäßig anstrengend und z.T. ne Herausforderung, sie hüpft einfach drauf los.. und ja, Hilfe, ich werde so übervorsichtig wie meine eigene Mama...)
- Kino für Kids (Drachenzähmen leicht gemacht Teil 2, etwas hektisch, aber sehr nett)
- ruhiger Kinofilm für Mama mit einer lieben Freundin, die ich viel zu selten sehe (Karte meiner Träume - wunderschöner Film!!!)
- Oma hat ne Eismaschine gewonnen und aufgrund der höheren Nachfrage hier ganz generös weitergeleitet :) Berichte und Bilder gibt's demnächst.
- Das Töchterchen hatte nicht nur beim Kindergeburtstag,  sondern auch beim sehr verspäteten Familiengeburtstag unglaublichen Spaß, die Geschenke, Deko, Kuchen und Feier kamen total gut an. Die Geburtstagskind-Kombi (gepimptes Shirt mit Appli und dezenten Glitzersternchen statt großer Geburtstagszahl, Ballonrock mit lange gebunkertem Stoff) passt perfekt, allerdings gibts vom Wirbelwind nur unscharfe Fotos.
- Jetzt besucht sie noch die Großeltern für ein paar Tage, der Kleine datet seine Kitafreundin und die Eltern genießen Sonne und Eiskaffee :) 
- Und zum Nähen komm ich auch, es liegen hier einige fertige, teilsfertige und beginnende Projekte.
Das alles in einer Woche und dann noch ganz viel Aussicht auf noch viiiiel mehr schöne Dinge :)
Ich hoffe, auch die anderen freuen sich  hier (noch?) über Ferien, Sommer und vielerlei anderes :)

Geburtstagsshirt mit "versteckter" Zahl

Hufeisen - Einladungen


Volti-Kuchen mit Zuckerperlen und Puderzuckerdeko

Elfenkuchen
























Donnerstag, 31. Juli 2014

RUMS zum Abheben

Für alle, die noch eine Toni ertragen können :) Toni Nr ??? Aber immer noch ein Lieblingsschnitt - dazu wurde bereits alles gesagt, deshalb fass ich mich ganz kurz:
Für die mittelwarmen Sommertage, die sich hier zur Zeit häufen, musste nochmal eine Toni her, diesmal in Urlaubsvariante: blass-beiger Jersey mit Heißluftballons und kleinen Briefen (von 3-2-1-meins), leicht französisch anmutend. Deshalb musste auch der asymmetrische Bubikragen in der kleinen Variante dran (aus hellblauer Webware), dazu hab ich  mit den Ärmelchen experimentiert und kleine, sich überlappende Abschlüsse drangebastelt - Tulpenärmel hab ich mal irgendwo als Name dafür gefunden. Netterweise bilden die blauen Abschlüsse auch noch einen harmonischeren Übergang vom hellen Stoff zu meiner ähnlich hellen Haut - an der sich auch bis zum Herbst leider wenig ändern dürfte (die nicht wirklich bessere aber einzige Alternative ist  krebsrot, also bleibe ich bei vornehmer Blässe, ganz freiwillig...)
Für die Urlaubstage in der Provence etwas zu warm, aber hier passt es momentan wunderbar.
Wo rumst es gerade noch?

Dienstag, 29. Juli 2014

Pferdegeburtstag für kleine Elfen

Lang, lang war es hier sehr still, aber im Juli ist bei uns Feierhochsaison und deshalb stand ich vor kurzem auch mit dem Kalender in der Hand da:
Huch, schon wieder ein Jahr vorbei... Das Tochterkind hat Geburtstag und natürlich muss das gefeiert werden. Netterweise hat sich ihre allerliebste Voltilehrerin bereiterklärt, uns auf dem Reiterhof ein paar supernette Stunden zu bereiten. Schon Wochen vorher ließ die Vorfreude mein Töchterchen kaum einschlafen und endlich war der große Tag der Feier da.
Hier nur ein paar kleine Eindrücke von den Vorbereitungen, da ich leider während der Feier selbst gar nicht zum Fotografieren kam (der Junior forderte auch seine Rechte)
Elfentorte als Überraschung: gewünscht war ein schlichter Schokokuchen mit Himbeeren im Teig, Schokoguss und Puderzuckerschablone. Ich stellte mir die folgende Variante netter vor: die holprige Oberfläche wollte ich als Waldboden lassen und nicht begradigen. Gekaufte Elfe, gekaufte Nonpareilles für den Weg, aus Fondant geformte grüne Blüten, gekaufte Zuckerblümchen - fertig.
Mitgebsel:
Rosetten als Anstecknadeln (selbst gebastelt), Armbänder mit Pferde-Perle, Pferdestempel (ohne Bild), personalisierte Haarclips mit den Initialen der Mädels

 Spiele:
- echtes Pferd versorgen (striegeln, putzen, füttern)
- Gipsfiguren anmalen (Pferde, Einhörner, Abzeichen, Hufeisen)
- Rosetten basteln (Stoffreste, Knöpfe oder Glitzerklebepunkte/-sterne/-blüten, Nadel, Faden)
-  Elfenfotos posen
- Pferdeäpfel werfen
- leider wegen Zeitmangel ausgefallen: Äpfel schnappen

Essen: gnadenlos überschätzt, 80% war übrig, weil die Mädels erstmal alle Bastelein ausprobieren und Pferdeaction genießen wollten und der Kuchen wirklich gut sättigte. Außerdem gab es noch Schinken-Käse-Muffins, Frikadellen, Würstchen, Kirschtomaten, Trauben, Mozzarellakugeln, Goudasticks, Pferdeäpfel (Popcorn-Marshmallow-Schokomix)....

Fazit:
Glückliche Tochter
Und was geht sonst so am Creadienstag

Dienstag, 1. Juli 2014

Im Kickerfieber - Pumphose und Ball-on-röckchen

Ja, wir sind auch dabei, die WM hat uns fest im Griff, für Deko, Stimmung und Kulinarisches ist ausreichend gesorgt und beide Kinder lieben ihr eigens dafür genähtes Outfit. Aufgehübscht mit einigen Kaufaccessoires ist die Basis selbstgenäht: ein Fußball(on)röckchen für die Große und eine Pumphose für den Junior (die Hose wieder Pi x Daumen, das Röckchen gefriemelt, ein Ballonrock ohne Innenteil, es könnte ja heiß werden), und beide können sich nun korrekt gekleidet im Jubeln und vor allem im lautstarken "Deutschland"-Brüllen üben.  Vuvuzelas sind ja out, aber in der Lautstärke toppen meine beiden Süßen das locker...
Aus den Restchen gab es dann noch ein Haarband, ein Hütchen und ein Kopftuch, für jedes Wetter also etwas.  Die Hose passt zwar noch locker durch extrem dehnbares Bündchen und laaange Stulpen (Sockenrecycling vom Papa), aber wir würden sie während dieser WM WIRKLICH gerne noch ein wenig tragen...zumal meine Süßen gerade dieses Spiel verschlafen müssen - meine arme Große muss später eine Klassenarbeit schreiben.
Danke André, für den ermutigenden Start in die Verlängerung... (meine Meinung über den Reporter, der unsere Gegenspieler Mittelklasse-Mannschaften in Frankreich, Absteigern in England und Drittliga-Mannschaften in Italien zuordnete, behalte ich für mich...) 
Und meine Nerven machen so ein Spiel auch nicht mehr mit. Hoffentlich tragen meine Süßen das Outfit heute entspannt, ohne zu wissen, wie ich gestern/heute gelitten hab.
Was geht sonst noch so am creadienstag?




Donnerstag, 29. Mai 2014

Rums mit Toni in petrol

Und noch n Gedicht - frei nach Heinz Erhard ;) 
Der Schnitt ist einfach ein Gedicht, macht Spaß zu nähen, bietet vielfältigste Varianten - oh, ich wiederhole mich. Dieses Loblied gab's ja schon bei Toni mit Igel und Toni mit französischer Literatur. Also direkt los in die Bilder, nur eine kurze Erläuterung noch: Variante leicht verlängertes Basiskleid, der Kragen ist komplett frei Schnauze, einfach ein schmaler gerader Stoffstreifen angenäht, nicht verstärkt und mit einem gut abgelagerten Webband ein wenig aufgepeppt. Immerhin, etwas farbmutiger, dafür musterfeige. Aber das kleine Kontrastdetail hat Spaß gemacht.
Aber dafür arbeitstauglich und damit eine Premiere: das erste selbstgenähte Kleid, das ich wirklich seriös getragen habe und das auch noch gleich so nett von den Kolleginnen kommentiert wurde. Hach, danke ans Milchmonster :)

  
 
und jetzt kann ich mich nicht entscheiden, welche Fotovariante das Kleid besser zeigt...
Und wo rumst es noch? 
Und klar, es ist ein Lemminge-Kleid.